Der einfache Weg durch die Euroregion Neiße.

Ob ausgewählte oder individuelle Tour mit NEISSE:GO planen Sie Ihren kompletten Ausflug und bekommen die dazugehörigen Informationen. Testen Sie doch einfach selbst!

Informationen aus dem ZVON-Verbundgebiet


Einschränkungen im Bahnhof Zittau

Die zur Zeit stattfindenden Bauarbeiten im Bahnhof Zittau erfordern aus Sicherheitsgründen Absperrungen im Bahnsteigbereich. Bitte beachten Sie die dadurch entstandenen Bahnsteigänderungen, die Aushänge hierzu findet man als Aushang in den Schaukästen. Zusätzliche Schilder weisen den Reisenden auf die geänderte Wegeleitung hin. Weiterhin ist während der Bauarbeiten ein Tunnel gesperrt, es muss der andere Tunnel genutzt werden.
 

Kleiner Fahrplanwechsel zum 31.07.2016 / 01.08.2016

Im Abstimmung der Landkreise Görlitz bzw. Bautzen und den Verkehrsunternehmen gibt es in jedem Jahr den kleinen Fahrplanwechsel. Meist sind es nur geringfügige Fahrzeitverschiebungen, die insbesondere die Belange des Schulverkehrs betreffen, kleinere Änderungen im Linienweg oder es wurden zusätzliche Haltestellen aufgenommen. In unserer »Fahrplanauskunft wurden die neuen Fahrpläne ab dem jeweiligen Gültigkeitsdatum eingearbeitet, ebenso stehen die »Fahrplanseiten aktuell zur Ansicht als Datei oder zum Ausdruck bereit. Einen Überblick aller Änderungen finden Sie in den nachfolgenden PDF-Dateien.

Alle Auskünfte erhalten Sie selbstverständlich auch bei unseren Mitarbeiterinnen am kostenfreien ZVON-INFO-Telefon unter der Rufnummer 0800-9866-4636.

 
 

Länderbahn fährt zum Mácha - See

Seit dem 25. Juni 2016 fahren die trilex-Ausflugszüge zwischen Dresden, Liberec und Doksy und bringen die Fahrgäste umsteigefrei an den tschechischen Machasee. Die Ausflugszüge verkehren bis zum 28. August 2016 an allen Samstagen und Sonntagen. Der trilex fährt morgens um 7:08 Uhr von Dresden Hbf über Zittau und dann ab Liberec um 9:44 Uhr mit zahlreichen weiteren Halten, Ankunft um 11:10 Uhr in Doksy. Wieder zurück geht es von dort um 16:46 Uhr mit Ankunft in Dresden Hbf um 20:49 Uhr. In den beiden durchgehenden Zügen wird das trilex-Tagesticket zwischen Dresden und Doksy anerkannt.
Doksy (deutsch Hirschberg am See) ist eine Stadt im Okres Česká Lípa (Böhmisch Leipa) im Liberecký kraj im Norden der Tschechischen Republik. Sie liegt im Tal des Robečský potok am Südüfer des Sees Máchovo jezero (benannt nach dem Dichter Karel Hynek Mácha, früher Großteich). Mit seinen feinen Sandstränden, Rad- und Wanderwegen sowie Vogel- und Pflanzenschutzgebieten ist der Macha-See heute eines der beliebtesten Ausflugsziele im Liberecer Land.
 
 

Änderung beim SMS-HandyTicket

Der Ticketkauf und –versand per SMS wird nur noch bis zum 30.06.2016 angeboten. Grund hierfür ist, dass die Anzahl der HandyTickets, die per Anruf (eventuell als Favorit auf Ihrem Handy gespeichert) bestellt und als SMS auf das Handy gesendet werden, in erheblichem Maße rückläufig ist. Das bedeutet einen steigenden Aufwand für diesen Vertriebsweg. Alternativen sind der Kauf über eine kostenlose App oder über den Browser Ihres Mobiltelefons.
Wenn Sie über»LOGIN in Ihr Kundenportal gehen, finden Sie in der dann geöffneten Seite die aufgezeigten Alternativen und können die Einstellungen vornehmen. Sie haben die Möglichkeit, die für Sie in Frage kommende App herunterzuladen oder die mobile Webseite zu nutzen. Dabei folgen Sie den Hinweisen in der jeweiligen Beschreibung. Es ist keine neue Registrierung notwendig. Fast alle HandyTickets sind mit einem zweidimensionalen Barcode auf der Grundlage des einheitlichen Standards des Verbandes Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) versehen. Zum einen ist dieser Weg sicherer und zum anderen schon ein weiterer Schritt in Richtung der Ausgabe von elektronischen Tickets (eTickets). Eine automatisierte Kontrolle der Barcodes ist jetzt schon möglich. In Abhängigkeit von abschließenden Tests ist ab Mai 2016 der Erwerb von Zeitkarten für eine Woche oder einen Monat als Printticket vorgesehen. Sie bekommen dann dieses Ticket als Datei und können es ausdrucken. Eine weitere Registrierung ist nicht erforderlich.

Für Fragen stehen wir Ihnen gern mit unserem kostenlosen INFO-Telefon zur Verfügung: 0800 9866 4636

Für alle, die gern mobil sind