NEISSE:GO

Testen Sie unser innovatives Planungssystem für Mobilität und Tourismus!
Jetzt mit winterlichen Ausflugstipps.

ZVON Vergleichsrechner

Clever fahren und sparen mit dem neuen Kostenvergleichsrechner

Informationen aus dem ZVON-Verbundgebiet


Aufzüge Bahnhof Bautzen außer Betrieb

Aufgrund von Vandalismus ist der Aufzug zum Gleis 2/3 in Bautzen zur Zeit außer Betrieb, voraussichtlich steht er den Fahrgästen wieder in der 6. KW zur Verfügung.
 

Platzkartenpflicht auf der Seilbahn Liberec Horni Hanychov - Jested

Die CD hat darüber informiert, das sämtliche Fahrten mit der Seilbahn ab dem 13.12.2015 platzkartenpflichtig sind, daher muss jeder Reisende vor dem Antritt der Fahrt zusammen mit dem Fahrausweis auch eine Platzkarte für die Seilbahn erwerben.
EURO-NEISSE-Tickets sind weiterhin auf der Seilbahn Liberec-Horní Hanychov−Ještěd für jeweils eine Fahrt hin und zurück anerkannt. Der Preis der Platzkarte zum EURO-NEISSE-Ticket beträgt 35,00 Kč pro Fahrtrichtung und Person und kann direkt an der Kasse der Seilbahn gelöst werden. Die Bezahlung ist in Kronen oder Euro möglich. Für die Beförderung von Hunden und Fahrrädern wird keine Platzkarte ausgegeben.
 

Baumaßnahmen auf den Linien des trilex

Der trilex hat eine Übersicht der Baumaßnahmen für die ersten Monate des Jahres 2016 erstellt. Bitte informieren Sie sich vor Fahrtantritt zu den jeweiligen Fahrzeiten.
 
 

Grenzüberschreitende Zugverbindungen nach Polen

Zum 13.12.2015 wurde die durchgehende Zugverbindung zwischen Dresden und Wroclaw mit Halten unter anderem in Bischofswerda, Bautzen, Löbau und Görlitz wieder in Betrieb genommen. Es gibt täglich 3 durchgehende Verbindungen.
Zusätzlich erfolgt die Einfahrt des polnischen Unternehmens Koleje Dolnośląskie von bzw. nach Jelenia Góra, Zgorzelec und Węgliniec von in den Bahnhof Görlitz. Mit Wiederaufnahme des grenzüberschreitenden Verkehrs Deutschland-Polen wird auch das bekannte Pauschalangebot »"Dresden- Wrocław-Spezial“ erneut angeboten.
 

Fahrplanänderung der ODEG OE65

Die seit dem 18. September 2015 bestehende Baumaßnahme auf dem Abschnitt Görlitz und Zittau, verbunden mit dem Ausfall der Züge dauert bis zum 19.02.2015 an. Die DB Netz AG hat darüber informiert, dass die Bauarbeiten sowie die damit einhergehende Totalsperrung verlängert werden und der Schienenersatzverkehr bestehen bleibt.
Die Fahrzeiten des Ersatzverkehrs entnehmen Sie bitte der untenstehenden Tabelle. Bitte beachten Sie die früheren Abfahrtszeiten des Ersatzverkehrs in Zittau aufgrund der Anschlussgewährung in Görlitz. Des Weiteren kommen die Busse aus Richtung Görlitz in Zittau aufgrund der längeren Fahrzeit verspätet an. Bitte beachten Sie die abweichenden Haltestellen in Hirschfelde, am „Markt“; in Ostritz, „Stadt Dresden“ und in Görlitz, an der „J.-R.-Becher-Straße“.
 
 

Zwischen Varnsdorf pivovar Kocour und Seifhennersdorf weiterhin nur Busse unterwegs

Seit dem 13.03.2015 ist die Strecke Zittau – Großschönau – Vamsdorf – Seifhennersdorf zwischen den Bahnhöfen Varnsdorf pivovar Kocour und Seifhennersdorf nicht mit Zügen befahren, durch den trilex ist voraussichtlich bis Ende Februar 2016 ein Schienenersatzverkehr eingerichtet.
Grund hierfür ist, dass durch den verantwortlichen Infrastrukturbetreiber, die Deutsche Regionaleisenbahn mit Sitz in Berlin, die Strecke wegen einer noch ausstehenden aufsichtsbehördlichen Genehmigung kurzfristig für den Betrieb gesperrt werden musste. Das Unternehmen steht im engen Kontakt mit dem Streckenbetreiber, um eine schnellstmögliche Wiederaufnahme des Eisenbahnverkehrs zu erwirken, als Termin wird der 01.03.2016 angestrebt.

Die Busse bedienen die Haltestellen Seifhennersdorf Bahnhofstraße und Varnsdorf pivovar Kocour Bahnsteigzugang. Die Busse verkehren in den Zeiten der Züge.

Für alle, die gern mobil sind