• DEUTSCH
  • ENGLISH
  • CZECH
  • POLISH
  • SERBSCE
Schriftgröße: A-AA+

Fahrplanauskunft

 
 
Uhr

ZVON-Newsletter

Seien Sie immer aktuell. Melden Sie sich zu unserem Newsletter an ...
»Anmeldung ZVON-Newsletter

NEISSE:GO

Testen Sie unser innovatives Planungssystem für Mobilität und Tourismus!

ZVON Vergleichsrechner

Clever fahren und sparen mit dem neuen Kostenvergleichsrechner

Gästebuch des ZVON

Sie haben eine Meinung, eine Kritik oder Vorschläge zu den Aufgaben und Leistungen des ZVON bzw. der VON GmbH?

Hier zählt Ihr Eintrag.


Sachliche Kritiken und Hinweise sowie Vorschläge zur Verbesserung des ÖPNV-Angebotes sind hier stets willkommen und werden von uns gern kommentiert. Hierzu bitten wir um die Angabe Ihres Namens und falls Sie ausführlichere Informationen wünschen - um Ihre Anschrift oder Telefonnummer.

Nicht erwünscht sind pauschale Diffamierungen einzelner Verkehrsunternehmen sowie die Nutzung unseres Gästebuches als Forum für unseriöse und unsachliche Meinungsäußerungen einzelner anonymer Personen.
In diesem Fall behalten wir uns das Recht vor, diese Einträge nach erfolgter Prüfung nicht zu veröffentlichen.


Hierfür bitten wir um Ihr Verständnis!
 
 

   Einträge 1693 - 1689   

 
Geisler, Hans
Ort: Ebersbach
Ich fahre jeden Tag mit dem Zug von Ebersbach nach Dresden. Ich bin im allgemeinen mit der Leistung von Trilex zufrieden, was bestimmt auch daran liegt, dass ein großer Teil erfahrenes und übernommenes Personal von DB Regio ist. Zu den Schwachpunkten zählt für mich die Ansage im Zug. Sie ist nicht mehr durchgehend in Tschechisch sondern teilweise in Englisch was hier niemand braucht.
Auch werden noch keine Verspätungen auf den Laufbandanzeigern der Bahnhöfe angezeigt. Dies ist besonders problematisch wenn in Ebersbach Bahnsteige auf Grund von Verspätungen geändert werden und der Reisende nichts erfährt.
Datum:
19.12.2014 - 08:51 Uhr
Eintrag 1693 | 1693
 
Kommentar
Sehr geehrter Herr Geisler,
vielen Dank für Ihren Gästebucheintrag. Es freut uns, dass Sie mit der Leistung von Trilex im Großen und Ganzen zufrieden sind. Wir hoffen, dass die an der vollständigen Zufriedenheit noch fehlenden Punkte bald besser werden. Beispielsweise ist die ausbleibende Verspätungsanzeige an den Stationsanzeigern nach Angaben der VBG auf ein technisches Problem bei DB Station&Service zurückzuführen. Wir hoffen, dass das kurzfristig gelöst wird.
Es ist seitens der VBG vorgesehen, die tschechischen Zugansagen nicht mehr an jeder Station vorzunehmen. Wichtig ist aus unserer Sicht, dass diese mehrsprachigen Ansagen in Zittau erfolgen. Wir gehen davon aus, dass das dort auch erfolgt.
ZVON-TEAM
19.12.2014 - 15:04 Uhr
 
Niels
Ort: Europa
Guten Tag!

Wann bekommt das ZVON-Gästebuch eine Suchefunktion ähnlich dem GB der Kollegen vom VVO? Es ist extrem umständlich ältere -aber nichtsdestotrotz noch interessierende- Beiträge zu suchen. Macht man sich die Mühe trotzdem kann man sehen, daß einige Probleme seit mehreren Jahren immer noch nicht gelöst sind. So beispielsweise die Frage der Durchbindung der KD-Züge über den Bahnhof Zgorzelec hinaus bis nach Görlitz.
Datum:
18.12.2014 - 22:18 Uhr
Eintrag 1692 | 1693
 
Kommentar
Hallo Niels,
vielen Dank für Ihre Frage, die wir im nächsten Jahr diskutieren werden.
ZVON-TEAM
19.12.2014 - 08:05 Uhr
 
Christian Fischer
Ort: Bautzen
Sehr geehrte Damen und Herren,
auf Ihrer Tarifseite ist das Sachsenticket noch mit 22 € aufgeführt. Es kostet aber seit dem 14.12.14 neu 23 €.
Freundliche Grüße
Christian Fischer
Datum:
18.12.2014 - 20:05 Uhr
Eintrag 1691 | 1693
 
Kommentar
Sehr geehrter Herr Fischer,
vielen Dank für Ihren Hinweis. Allerdings steht der neue Preis auf der Tarif-Seite unter Sachsen-Ticket bereits schon.
ZVON-TEAM
19.12.2014 - 08:03 Uhr
 
J.S.
Ich war vergangenes Jahr viel im Raum Halberstadt unterwegs. Die dortigen Züge des HarzElbeExpresses haben einen Fahrkartenautomaten an Bord. Ich denke mal, daß es sich im Falle des Trilex auch bewerkstelligen lassen sollte - schon aus Betreiberinteresse.
Datum:
18.12.2014 - 13:04 Uhr
Eintrag 1690 | 1693
 
Alex KM
Lieber ZVON,

es ist natürlich bitterböse welche Reaktionen Sie in Bezug auf die Vogtlandbahn hier einkassieren.

Vieles sind natürlich Anfangsschwierigkeiten, welche auch jedem Unternehmen zustehen und man dies auch nüchtern betrachten muss.

EINS wird dem ZVON aber über die gesamte Laufzeit auf die Füße fallen und zwar die Einnahmenverluste aus dem "Schwarzfahren" bzw. zu geringem Verkauf an Verbundfahrscheinen. Der Abbau der Ticketautomaten hätte mit mehr Verstand und gegenseitigem Nutzen erfolgen müssen. Auf ALLEN Stationen OHNE Verkaufsstelle müssten Automaten zur Verfügung gestellt werden und an Stationen an den Verkaufsstellen vorhanden sind, um die Verkaufsstellen zu fördern, eben keine Automaten.

Ebenfalls KANN es nicht sein, dass DB-Agenturen AUSSERHALB des ZVON-Gebietes KEINE ZVON-Fahrscheine verkaufen dürfen.

Sorry für die harten Worte, aber merkt der ZVON noch einen Meter. Es gehen EINNAHMEN verloren, auch wenn der Unterhalt der Automaten auch kosten verursacht.

Die Ausschreibung sollten die Kosten auf der Ausgabenseite senken, aber im gleichen Atemzug sinken auch die Kosten auf der Einnahmenseite. Und das Ende vom Lied ist, dass die Fahrpreise wieder erhöht werden.

Und das ist ehrlich und sachlich. Und nüchtern betrachtet müssen Sie es sich auch selber eingestehen, auch wenn Sie es nicht machen werden.
Datum:
18.12.2014 - 07:27 Uhr
Eintrag 1689 | 1693
 

   Einträge 1693 - 1689