• DEUTSCH
  • ENGLISH
  • CZECH
  • POLISH
  • SERBSCE
Schriftgröße: A-AA+

Fahrplanauskunft

 
 
Uhr

Für alle, die gern mobil sind

Einfach, schnell und bargeldlos

Mit dem Handyticket ist der Fahrscheinkauf per Mobiltelefon rund um die Uhr bargeldlos möglich und 10% günstiger als auf herkömmlichen Weg!

geförderte Projekte

INTERREG Central Europe

Ist ein Programm der Europäischen Union zur Förderung der Zusammenarbeit zwischen den mitteleuropäischen Ländern

 

TRANS-BORDERS – Better Planning to make rural areas more accessible

Leadpartner: Sächsisches Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr

Projektzeitraum: Juni 2017 bis Mai 2020

Website: »http://www.interreg-central.eu/Content.Node/TRANS-BORDERS.html


Grenzüberschreitende Verkehrsverbindungen sind in Mitteleuropa oft nur unzureichend ausgebaut und stellen somit ein Hemmnis für den öffentlichen Personenverkehr in Grenzregionen dar. Die Verbesserung der Erreichbarkeit von peripheren Grenzregionen an das gesamteuropäische Kernnetz (TEN-T Netz) stellt eine große Herausforderung in Mitteleuropa dar.

TRANS-BORDERS soll untersuchen, wie die Erreichbarkeit peripherer Grenzregionen sowohl mit dem transeuropäischen Verkehrsnetz – über nächstgelegene Netzknoten - als auch innerhalb der nationalen Netze durch eine abgestimmte grenzüberschreitende, intermodale und umweltfreundliche Mobilität verbessert werden kann. Verbunden mit der leichteren Zugänglichkeit an die nächstgelegenen TEN-T-Knotenpunkte soll ein wirtschaftliches Wachstum sowie ein stärkerer sozialer Zusammenhalt in grenznahen Räumen generiert werden.

Um bessere öffentlichen Verkehrsverbindungen vor allem im Bahnverkehr herstellen und ausbauen zu können, arbeiten im Projekt neun Partner aus fünf mitteleuropäischen Ländern (Polen, Tschechien, Österreich, Slowenien und Deutschland) zusammen. Insbesondere gilt es, die interministerielle und ressortübergreifende Zusammenarbeit zu stärken und einen reibungslosen Entscheidungs- und Politikgestaltungsprozess zwischen grenzübergreifenden Regionen zu gewährleisten.

Die zu untersuchenden Modellregionen sind zum einen das Dreiländereck Deutschland (Sachsen), Tschechische Republik (Kraj Liberec) und Polen (Niederschlesien) und zum anderen Österreich (Kärnten) und Slowenien. Zur Stärkung der Zusammenarbeit und zur Förderung von grenzüberschreitenden Gestaltungsprozessen werden unter anderem gemeinsame Leitlinien und ein gemeinsamer Aktionsplan für die Einrichtung eines Lenkungsausschusses in grenzübergreifenden peripheren Regionen entwickelt.

Mehr Informationen über die Projektpartner, die Arbeitsstruktur und die Projektziele erhalten Sie auf unserer Projektwebsite: http://www.interreg-central.eu/Content.Node/TRANS-BORDERS.html

Der ZVON wünscht allen eine schöne Advents- und Weihnachtszeit.

Und noch ein Tip:
Auf »NEISSE-GO gibt es tolle Weihnachtsmärkte und Wintertouren zu entdecken.

NEISSE: GO