• DEUTSCH
  • ENGLISH
  • CZECH
  • POLISH
  • SERBSCE
Schriftgröße: A-AA+

Fahrplanauskunft

 
 
Uhr

Für alle, die gern mobil sind

Einfach, schnell und bargeldlos

Mit dem Handyticket ist der Fahrscheinkauf per Mobiltelefon rund um die Uhr bargeldlos möglich und 10% günstiger als auf herkömmlichen Weg!

geförderte Projekte


 

Improving Quality of life in small towns (Qualist) - Verbesserung der Lebensqualität in kleinen Städten

This project is implemented through the CENTRAL EUROPE Programme co-financed by the ERDF.

Im „Central Europe“-Projekt werden Maßnahmen entwickelt, mit denen auf den entstehenden demographischen und sozialen Wandel in kleinen Städten und ländlichen Regionen reagiert werden kann. Notwendig sind Reaktionen auf abnehmende Einwohnerzahlen, Änderungen in der Altersstruktur, in der sozialen Struktur u. a. m. Gleichzeitig müssen aber auch die Anforderungen von Pendlern, Schülern und jungen Familien erfüllt werden.

Untersuchungen werden beispielhaft für Partnerregionen in Sachsen (Vogtland und Niederlausitz-Oberschlesien), in Südböhmen (Jihocesky kraj ) und in Österreich (Waldviertel) geführt. Am Projekt sind neben dem ZVON weitere 10 Projektpartner aus Sachsen, Österreich und Tschechien beteiligt; Lead Partner ist das Sächsische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr.

Der ZVON ist Hauptverantwortlicher für das Arbeitspaket 4 „Demographieorientierte Mobilitätskonzepte für kleine Städte“. Es sind Ziele und Vorschläge zu erarbeiten (und z. T. bereits umzusetzen), die darauf zielen, dass kleine Städte und ländliche Regionen durch differenzierte ÖPNV-Angebote im Stadt- und Regionalverkehr sowie in einer guten Anbindung an die Mittel- und Oberzentren eine höhere Lebensqualität erhalten.

In einer ersten Stufe wird ein „Mobilitätszustandsbericht“ erarbeitet, in dem die Situationen in den Partnerregionen und „best practice-Lösungen“ enthalten sind.

Weiterführend sind neuartige und flexible Formen des ÖPNV zu bewerten und auf ihre Eignung in dünnbesiedelten Regionen und kleinen Städten zu prüfen, um mit effizienten Nahverkehrsformen auf die veränderten Nachfragesituationen reagieren zu können.
In einem gesonderten Arbeitspunkt werden Bedingungen für Mobilitätszentralen mit grenzübergreifenden Aufgaben (zwischen 2 EU-Staaten) zusammengestellt und an einem konkreten Beispiel erprobt.

Am Ende der Arbeit steht die Ausarbeitung eines Mobilitätskonzepts „Central Europe Small Towns 2020“

Laufzeit des Projekts: Juni 2010 bis Juni 2013

Weitere Informationen finden Sie unter »http://qualist.eu
 
This project is implemented through the CENTRAL EUROPE Programme co-financed by the ERDF.

Der ZVON wünscht allen eine schöne Advents- und Weihnachtszeit.

Und noch ein Tip:
Auf »NEISSE-GO gibt es tolle Weihnachtsmärkte und Wintertouren zu entdecken.

NEISSE: GO