• DEUTSCH
  • ENGLISH
  • CZECH
  • POLISH
  • SERBSCE
Schriftgröße: A-AA+

Fahrplanauskunft

 
 
Uhr

Für alle, die gern mobil sind

Einfach, schnell und bargeldlos

Mit dem Handyticket ist der Fahrscheinkauf per Mobiltelefon rund um die Uhr bargeldlos möglich und 10% günstiger als auf herkömmlichen Weg!

geförderte Projekte


Sachsen-Tickets

Gültig in allen Nahverkehrszügen in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Zusätzlich werden die Ländertickets in den öffentlichen Verkehrsmitteln im ZVON-Verbundgebiet, in den Verkehrsverbünden Mittelthüringen (VMT), Vogtland (VVV) und Mittelsachsen (VMS), marego (Magdeburg), im Mitteldeutschen Verkehrsverbund (MDV) sowie im Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) anerkannt und verkauft. Bitte beachten Sie die teilweise abweichenden Regelungen in den jeweiligen Verbünden. Sachsen-Tickets gelten bei den Eisenbahnverkehrsunternehmen montags bis freitags von 9.00 bis 3.00 Uhr des Folgetages, samstags, sonntags und an den in ganz Sachsen gültigen gesetzlichen Wochenfeiertagen ab 0.00 bis 3.00 Uhr des Folgetages. Bei den übrigen Unternehmen im ZVON gelten die Länder-Tickets an allen Tagen zwischen 0.00 und 3.00 Uhr des Folgetages. Für Fahrten mit der SOEG ist pro Person ein Historikbeitrag zu entrichten. Länder-Tickets sind für 1, 2, 3, 4 oder 5 Personen erhältlich (Kinder unter 6 Jahren werden nicht mitgezählt). Mit dem Sachsen-Ticket für eine Person kann eine Person mit beliebig vielen eigenen Kindern/Enkeln unter 15 Jahren (Familienkinder) fahren. Bei Nutzung des Tickets für 2 Personen können eine Person mit beliebig vielen eigenen Kindern/Enkeln unter 15 Jahren (Familienkinder) und zusätzlich eine weitere Person (nicht familiengebunden) fahren.
Seit dem 13.12.2015 sind bei den Ländertickets in den vorgesehenen Feldern die Namen aller Mitreisenden einzutragen. Sofern auf der Vorderseite dafür nicht genügend Zeilen vorhanden sind, kann die Eintragung auch an geeigneter Stelle auf der Rückseite erfolgen. Die reisenden Personen haben diese Angaben vor ihrem Fahrtantritt, unterwegs Zusteigende unmittelbar nach ihrem Zustieg, unauslöschbar in Druckbuchstaben einzutragen, sofern dies nicht bereits vom Verkaufssystem vorgenommen wurde. Name und Vorname von mitreisenden Kindern sind nicht einzutragen. Gruppenmitglieder, die bereits in der Teilnehmerzahl der Fahrkarte enthalten sind, können später zusteigen. Nach Fahrtantritt ist der Austausch von Personen ausgeschlossen. Anstelle eines Erwachsenen ist die Mitnahme eines entgeltpflichtigen Hundes (auch anstelle des 2. Erwachsenen bei der Familienkindermitnahme) möglich. Verkehrsunternehmen im ZVON können die Sachsen-Tickets über alle Vertriebswege mit Ausnahme der VGG-Automaten in Görlitz verkaufen. Im personalbedienten, stationären Verkauf sind 2,00 € Aufpreis zu zahlen. Weitere Informationen unter »www.bahn.de .
 
Preise Stand 11.12.2016

Lutherticket

Aktionszeitraum vom 01. April 2017 bis zum 10. Dezember 2017. Das Luther-Ticket gilt in Verbindung mit einem Sachsen-, Sachsen-Anhalt- bzw. Thüringen-Ticket in allen Nahverkehrszügen gemäß Geltungsbereich Sachsen-, Sachsen-Anhalt und Thüringen-Ticket. Davon ausgenommen sind Citybahn Chemnitz (Linien: Chemnitz – Stollberg, Chemnitz – Burgstädt, Chemnitz – Hainichen, Chemnitz – Mittweida und Stollerg – St. Egidien - Glauchau, Freiberger Eisenbahn (Freiberg – Holzhau), Mitteldeutsche Regiobahn (Dresden – Chemnitz – Zwickau – Hof und Chemnitz – Elsterwerda). In Verbindung mit einem Regio120-/Regio120plus Ticket gilt das Luther-Ticket in allen Nahverkehrszügen gemäß Geltungsbereich Regio120-Ticket, davon ausgenommen ist die Mitteldeutsche Regiobahn (Dresden – Chemnitz – Zwickau – Hof und Chemnitz – Elsterwerda). In Kombination mit einem Sachsen-, Sachsen-Anhalt oder Thüringen-Ticket ermöglicht das Luther-Ticket auch Montag bis Freitag vor 9 Uhr die Nutzung der Verbundverkehrsmittel im Verkehrsverbund Oberlausitz-Niederschlesien (ZVON) sowie Verkehrsverbund Oberelbe (VVO), außer MRB und Sonderverkehrsmittel, Verkehrsverbund Vogtland ( VVV), Mitteldeutscher Verkehrsverbund (MDV), Verkehrsverbund Mittelthüringen (VMT). In Kombination mit einem Sachsen-, Sachsen-Anhalt oder Thüringen-Ticket bzw. Regio120-Ticket gilt das Luther-Ticket auch im Stadtverkehr Eisenach, Lutherstadt Wittenberg und Lutherstadt Eisleben. Das Luther-Ticket kostet pro Person 5,00 Euro. Dieser Preis gilt auch je Mitfahrer beim Sachsen- Sachsen-Anhalt und Thüringen-Ticket. Im ZVON ist das Luther-Ticket in den Zügen der ODEG und der DLB (VBG, Trilex) beim Zugbegleiter, online im web-shop und bei den Agenturen im Geltungsbereich erhältlich.

NEISSE: GO