• DEUTSCH
  • ENGLISH
  • CZECH
  • POLISH
  • SERBSCE
Schriftgröße: A-AA+

Fahrplanauskunft

 
 
Uhr

Verkürzte Servicezeiten am ZVON-INFO-Telefon

Krankheitsbedingt ist das ZVON-INFO-Telefon vom 20.08. bis 24.08.2018 nur in der Zeit von 07.00 - 14.45 Uhr besetzt. Auskünfte und Rufbusanmeldung außerhalb der Servicezeiten bitte direkt beim zuständigen Verkehrsunternehmen.
RBO: 03591 491100
KVG: 03585 478425

Die neue Strecke RB64

geförderte Projekte

 

LUISE – Grenzüberschreitender SPNV/ÖPNV Liberec – Seifhennersdorf - Machbarkeitsstudie

Projektzeitraum:

01. Januar 2009 bis 31. August 2010


Ausgangssituation für das Projekt:

Der ÖPNV hat sich in der Grenzregion des ZVON und des Bezirks Liberec unterschiedlich entwickelt, ohne dass Impulse des jeweiligen Nachbarn die Verkehrsentwicklung beeinflussten. Mit dem Beitritt Tschechiens zum Schengener Abkommen wurden die Personengrenzkontrollen aufgehoben. Der ÖPNV ist auf diesen ungehinderten und sich verstärkenden Grenzübertritt nicht eingerichtet.
Es existiert kein integriertes grenzüberschreitendes ÖPNV-System. Ein funktionierender grenzüberschreitender ÖPNV ist eine wesentliche Voraussetzung zur wirtschaftlichen und touristischen Entwicklung der Region.

 
Projektbeschreibung:

Erarbeitung einer durchgängigen Verkehrskonzeption unter Beachtung der verkehrsräumlichen, wirtschaftlichen und demografischen Bedingungen. Der Schwerpunkt liegt in der Modernisierung der Eisenbahnstrecke Liberec – Hrádek nad Nisou – Zittau – Varnsdorf – Seifhennersdorf / Rybništé, die mehrfach die deutsch-tschechische Grenze quert und zwischen Hrádek nad Nisou und Zittau 2,7 km auf polnischem Staatsgebiet verläuft, zu einer attraktiven Eisenbahnverbindung. Einbezogen werden weiterhin Busverkehr, mehrsprachiges Fahrgastinformationssystem, einheitliches Tarif- und Ticketsystem, Marketing.

Neuerungen und Mehrwert durch das Projekt:

Es wird eine beiderseits abgestimmte Eisenbahnverbindung als durchgängige Verkehrskonzeption mit Taktzeiten, Streckengeschwindigkeiten, Bahnhofsgestaltung, Sicherungs- und Informationstechnik entworfen, die einen für die Fahrgäste attraktiven Verkehr bietet. Gegenüber den bisherigen länderspezifischen Planungen entsteht damit ein deutlicher Mehrwert durch das Vermeiden von Fehlplanungen, die Erreichung eines einheitlichen Ausbaustandards und vereinheitlichten Betriebsgeschwindigkeiten sowie der Koordination der zeitlichen Abläufe.

Projektergebnis:

Machbarkeits- und Nachhaltigkeitsstudie für ein attraktives integriertes Verkehrssystem mit einem nach Prioritäten zeitlich und finanziell geordneten Maßnahmekatalog, der damit die Grundlagen für die Umsetzung der Einzelmaßnahmen schafft. Für die Verwaltungen beider Länder entsteht ein abgestimmtes gemeinsames Handlungsdokument.
Mit diesem neuen grenzüberschreitenden ÖPNV-System verbessert sich für alle Anwohner der Region und ihre Gäste der öffentliche Verkehr aufgrund der grenzüberschreitenden Durchgängigkeit, seiner Mehrsprachigkeit und der Abstimmung mit den vorhandenen ÖPNV-Angeboten.
weitere Informationen:

»www.luise.eu.com

Familienfest 10 Jahre Landkreis Görlitz

25.08.2018 10.00 bis 16.00 Uhr im Landratsamt Görlitz
Wir sind auch dabei!
Diese Website verwendet Cookies. In diesen werden jedoch keine personenbezogenen Inhalte gespeichert. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu Weitere Informationen
VERSTANDEN