Tarifanpassung

Alle Info´s zur anstehenden Tarifanpassung finden Sie unter »Tarif ab 01.08.2017.

Für alle, die gern mobil sind

Einfach, schnell und bargeldlos

Mit dem Handyticket ist der Fahrscheinkauf per Mobiltelefon rund um die Uhr bargeldlos möglich und 10% günstiger als auf herkömmlichen Weg!

geförderte Projekte


Ausgangssituation

 
Der Zweckverband Verkehrsverbund Oberlausitz-Niederschlesien (ZVON) hat gemeinsam mit dem Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) beschlossen, mit Wirkung zum Fahrplanwechsel Dezember 2018 ein neues Betriebskonzept im Schienenpersonennahverkehr (SPNV) einzuführen.

Veränderungen im Fernverkehr

Durch die komplette Inbetriebnahme der neuen ICE-Schnellfahrstrecke München – Nürnberg – Erfurt – Leipzig/Halle – Berlin können bald Hochgeschwindigkeitszüge auf der gesamten Strecke fahren – mit bis zu 300 km/h bringen sie Menschen in Rekordzeiten
von City zu City. Damit einher gehen auch Veränderungen auf der Fernverkehrsstrecke Frankfurt (Main) – Erfurt – Leipzig – Dresden. Die Region Oberlausitz-Niederschlesien will an diese schnellen Verbindungen angeschlossen sein. Daher sind auch Veränderungen im SPNV notwendig. So werden im Bahnhof Dresden-Neustadt kurze Übergänge zu den Nahverkehrslinien in Richtung Ostsachsen von den Fernverkehrslinien aus Richtung Leipzig (und umgekehrt) hergestellt.
 

Nullknoten Zittau

 
Erhalt und Weiterentwicklung regionaler Strecken
Der Bahnhof Zittau wird bis 2018 umfassend modernisiert: Anpassungen der Gleisanlagen sowie die Anbindung an ein elektronisches Stellwerk schaffen die infrastrukturellen Voraussetzungen für die Einrichtung eines Nullknoten. Der Nullknoten bedeutet, dass aus jeder Richtung die Züge kurz vor der vollen Stunde ankommen und kurz nach der vollen Stunde in jede Richtung wieder abfahren.

Linienveränderungen
Die Linie OE 60V Görlitz - Bischofswerda wird ab dem Fahrplanwechsel Dezember 2018 als RE V1 verkehren, um eine stündliche „Schnellverbindung“ zwischen Görlitz und Dresden zu garantieren. Umstiegsmöglichkeiten in Bischofswerda werden zweistündlich eingerichtet.

Umfang des Zugangebotes
Die Anzahl der Zugangebote bleibt im Wesentlichen unverändert.

Vorteile und Argumente

Aus den Maßnahmen des Projekts „Zielnetz 2018“ ergeben sich langfristige Vorteile:

Leicht merkbare Taktzeiten, zuverlässige Systemanschlüsse und schnelle Verbindungen sorgen für eine hochwertige Mobilität. Infolge des optimierten Fahrplans und der damit erhöhten Angebotsqualität in der Region Oberlausitz-Niederschlesien sind perspektivisch positive Entwicklungen bei den Fahrgastzahlen zu erwarten. Kurze Umsteigeketten zwischen Fern- und Regionalverkehr bringen eine neue Qualität des Reisens – und schaffen damit auch ein Verbindungsglied zwischen den touristischen Angeboten in Deutschland sowie dem ZVON. Durch die verbesserten Anschlussbeziehungen – insbesondere in Zittau – wird der SPNV im Dreiländereck Deutschland, Polen und Tschechien deutlich attraktiver.

Ein attraktiver Nahverkehr

Abgeleitet aus den aktuellen Veränderungen im Fernverkehr sollen mit dem „Zielnetz 2018“ Verbesserungen im SPNV-Netz erfolgen. Infolgedessen sind Anpassungen im Busregionalund
Stadtverkehr notwendig. Über diese Veränderungen werden besonders die Fahrgäste frühzeitig und ausführlich informiert.
 

Änderungen im Fahrplankonzept

 
Die Einführung des "Zielnetzes 2018" zum Fahrplanwechsel im Dezember 2018 erfolgt gemeinsam mit den Nachbarn Verkehrsverbund Oberelbe (VVO), Liberecký kraj und Ústecký kraj.
Von der Neuordnung sind nachfolgende Linien im Ostsachsennetz betroffen.

Kontakte

Haben Sie Fragen zum Fahrplankonzept, möchten Sie weitere Informationen zu den vorstehenden Maßnahmen oder wünschen Sie eine persönliche Beratung? Dann kontaktieren Sie uns.

 
Zweckverband Verkehrsverbund Oberlausitz-Niederschlesien (ZVON)
Rosenstraße 31
02625 Bautzen

Tel.: +49 3591/ 32 69 10
Fax: +49 3591/ 32 69 50
E-Mail: info@zvon.de

www.zvon.de
 
Verkehrsverbund Oberelbe GmbH (VVO)
Leipziger Straße 120
01127 Dresden

Tel: +49 (0) 351 / 852 65 - 0
Fax: +49 (0) 351 / 852 65 - 13

www.vvo-online.de
 
Krajský úřad Libereckého kraje
U Jezu 642/2a
461 80 Liberec 2
CZECH REPUBLIC

www.kraj-lbc.cz
 
Krajsky urad Usteckeho kraje
Velka hradebni 48
400 02 Usti nad Labem
CZECH REPUBLIC

www.kr-ustecky.cz

NEISSE: GO

Sommerverkehr nach Doksy startet am 1. Juli

Der Zug startet samstags, sonntags und an Feiertagen als RE2 - Sonderzug 7:08 Uhr ab Dresden Hbf, die Rückfahrt beginnt 16:46 Uhr in Doksy.