Führung

Auf den Spuren von Herzog Johann durch dessen Residenzstadt

Kulturgeschichtlicher Spaziergang mit Historikerin Ines Haaser

Frauenverführer oder Königstreuer? Auf den Spuren von Herzog Johann durch dessen Residenzstadt Görlitz. Fast vergessen in der Stadtgeschichte sind die wenigen Jahre am Ende des 14. Jahrhunderts als Görlitz Mittelpunkt eines Herzogtums war. Kaiser Karl IV. hatte zur Versorgung seines jüngsten Sohnes dieses Herzogtum geschaffen. Die mündliche Überlieferung verleumdete Johann als Frauenverführer und die Jahre als Zeit der Verschwendung und Bevormundung der Stadt an. Neueste Forschungen zeichnen jedoch ein ganz anderes Bild vom jung verstorbenen Herzog Johann.

Die Reihe »MUSEUM TO GO!« umfasst sieben kulturgeschichtliche Spaziergänge, die vom 18. April an bis in den Oktober hinein stattfinden. Jeden Monat, immer donnerstags um 17 Uhr, werden den Besucherinnen und Besuchern unterschiedlichste Themen der Görlitzer Stadtgeschichte präsentiert.

Tickets: 8 €, 6 € ermäßigt, 4 € für Kinder | Dauer: ca. 1,5 h
Zurück
Informationen

26.09.2024 17:00 - 17:00
Görlitzer Sammlungen für Geschichte und Kultur, Kulturhistorisches Museum Görlitz, Kaisertrutz

Diese Website verwendet Cookies und Technologien externer Dienstleister. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Bei diesen Techniken können personenbezogene Daten gesammelt werden. Wir möchten Ihnen hier die Möglichkeit bieten, selbst zu entscheiden welche Dienste/[-]Anbieter Ihre Daten erhalten dürfen. Sie können Ihre Auswahl später jederzeit auf unserer Seite Datenschutz im dort bereitgestellten Formular ändern/[-]widerrufen.

Alternativ können Sie dies auch verweigern.