Führung

Lausitzer Musiksommer 2024 »Kamenz – die Stadt am Stein im Lausitzer Musiksommer«

Als der Kamenzer Stadtphysikus Johann Gottfried Bönisch 1824 seine Topographie veröffentlichte, beschrieb er die Erdentstehung als Schöpfungsgeschichte im wissenschaftlichen Kontext. 200 Jahre später wird in Kamenz – sorbisch Kamjenc, dem Ort am Stein, die geologische Geschichte untersucht. Am 10. August, 17.00 Uhr, wird ab dem Museum der Westlausitz ein geologischer Streifzug durch Kamenz stattfinden, geführt vom Geologen Jens Czossek. Im Anschluss wird das Ensemble »Laetare« 19.30 Uhr in einem Konzert in der Kamenzer Klosterkirche, den Stein auf ganz besondere Weise zu klingen bringen.

Ensemble Laetare
Klaus Fessmann, Klangsteine
Andera Fessmann, Gesang
Lisa Schöttl, Hackbrett
Eugen Bazijan, Violoncello

Jens Czossek, Führung

Karten zur Führung sind im Museum der Westlausitz zum Preis von 6,50 und 4,- € erhältlich (der Museumsbesuch ist enthalten, um Voranmeldung wird gebeten).

Für das Konzert in der Klosterkirche sind Karten im Vorverkauf zum Preis von 15,- €, an der Konzertkasse zum Preis von 20,- und 15,- €, im Lessingmuseum und in der Kamenz-Information erhältlich.
Zurück
Informationen

10.08.2024 17:00 - 17:00
Museum der Westlausitz - Elementarium

Diese Website verwendet Cookies und Technologien externer Dienstleister. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Bei diesen Techniken können personenbezogene Daten gesammelt werden. Wir möchten Ihnen hier die Möglichkeit bieten, selbst zu entscheiden welche Dienste/[-]Anbieter Ihre Daten erhalten dürfen. Sie können Ihre Auswahl später jederzeit auf unserer Seite Datenschutz im dort bereitgestellten Formular ändern/[-]widerrufen.

Alternativ können Sie dies auch verweigern.