Aufführung

Mina oder Die Reise zum Meer

Mina hat es nicht leicht. Sie kann nicht sprechen und wird deshalb von anderen Kindern verspottet. Und weil ihr kranker Papa wirklich gar nicht mehr gut auf den Beinen ist, muss sie seine Arbeit verrichten und das Hüten der Schafe übernehmen. Tagein, tagaus. Aber da ist ja noch Wölkchen, ein kleines schwarzes Schaf, mit dem das Mädchen fröhlich spielen und wunderbare Kissenschlachten machen kann. Und das sogar singt für Mina, am Morgen, damit Mina aufsteht: „Täterä! Täterä! Täterätätä! Weg mit der Decke, raus aus dem Schlaf, rein in das Leben, denn ich muss auf die Weide!“
Mit Wölkchen zieht das Mädchen hinaus in die Welt und besteht so manch gefährliches Abenteuer. Sie folgt dem Lauf eines Baches, stürzt in die Fluten und einen Wasserfall hinunter. Sie fährt auf einem Floß. Im düsteren Wald trifft sie eine Frau und einen Mann, die sie zu einem Festessen einladen. Und sie tanzt und lacht und entdeckt die Zauberkraft der Musik, und macht dadurch ihre Welt Stück für Stück etwas freundlicher und fröhlicher. Als Mina und Wölkchen nach dem Kampf mit dem schrecklich hungrigen und Feuer speienden Drachen schließlich am endlos weiten Meer ankommen, da erleben die beiden das kleine große Glück. Und Minas Papa ist auch wieder da. ‎
Zurück
Informationen

01.06.2024 10:00 - 10:00
Haus Zittau Großer Saal

Weitere Termine
Juni
01.06.2024 – 10:00

Diese Website verwendet Cookies und Technologien externer Dienstleister. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Bei diesen Techniken können personenbezogene Daten gesammelt werden. Wir möchten Ihnen hier die Möglichkeit bieten, selbst zu entscheiden welche Dienste/[-]Anbieter Ihre Daten erhalten dürfen. Sie können Ihre Auswahl später jederzeit auf unserer Seite Datenschutz im dort bereitgestellten Formular ändern/[-]widerrufen.

Alternativ können Sie dies auch verweigern.